Der Tierschutzverein Main-Spessart e.V. betreibt das einzige Tierheim im gesamten Landkreis.  
 

Was hat Registrierung mit Tierschutz zu tun?

 


Fehlende Registrierung der Heimtiere kostet jährlich 20 Millionen Euro

Mehr als 400.000 "herrenlose“ Fundtiere landen in den Tierheimen oder werden von privaten Findern beherbergt. Nur jedes zweite Haustier ist registriert und damit im Verlustfall geschützt. Und das, obwohl alle Leistungen von TASSO vollkommen kostenlos sind. Alle anderen vermissten Tiere können im Fall der Fälle nur sehr schwer oder gar nicht an die Halter zurückvermittelt werden. Sie landen in Tierheimen, wo sie manchmal viele Tage, Wochen oder sogar Jahre ihr Dasein fristen müssen. Die Kosten für die Unterbringung der unregistrierten Fundtiere belaufen sich hochgerechnet auf 20 Millionen Euro pro Jahr.
 
Katzen laufen 10-mal so häufig weg wie Hunde. Aber nur jede 5. Katze ist registriert
 
Nur jede 5. Katze in Deutschland ist registriert. Das bedeutet, dass 4 von 5 Katzen oder 6,1 Millionen Samtpfoten im Verlustfall wahrscheinlich nicht mehr nach Hause finden. Dabei laufen Katzen 10-mal so häufig weg wie Hunde. Aber nur 20 Prozent aller Katzen in Deutschland sind überhaupt registriert. Völlig unverständlich, da hunderttausende entlaufene Katzen problemlos zurückvermittelt werden könnten, wenn sie nur registriert wären. 

Wenn Ihr Tier gechipt ist registrieren Sie es bei Tasso und das ist ganz einfach:

Sie gehen auf die Seite von Tasso dort ist ein Formular zum Ausfüllen, dies füllen Sie aus und senden es online ab oder Sie fragen nach einen Formular im Tierheim was Sie dann selbst ausfüllen und per Post an Tasso abschicken.